Spitzenreiter

LukasLukas, unser Spezialagent auf Linksaußen im neuen SpieldressAbgeklärt und Sicher besiegen wir unseren bisherigen direkten Konkurenten um den Platz an der Sonne.

28:25 hieß es nach einem temporeichen Spiel in der Hans-Bernd Halle. Meyer (5 Buden) erwischte einen Sahnetag, nachdem er das letzte Spiel schon entscheidend souverän gelenkt hatte. 

Die Holsaten aus Kiel waren ebenfalls gut in die Saison gestartet. Hatten Sie doch den THW 13:25 und Kiel Nord 23:16 geschlagen. Sie standen somit mit uns auf dem ersten Tabellenplatz. Wir waren also vorgewarnt und hochmotiviert.

 

Im Spiel schenkte man sich gegenseitig nichts. 2 Zeitstrafen für uns und 4 für den Gegener zeugen von der konzentriertern Deckungsarbeit. Zur Halbzeit lagen wir noch mit einem Tor zurück (10:11). Das Blatt wendete sich in der 40. Minute. Mit einem 3:0 Lauf setzten wir uns auf 20:17 ab. In der 54. dann mit 26:20, hatten wir einen 6 Tore Vorsprung herausgespielt. Lukas netzte gnadenlos. 

Endstand dann 28:25. Ein paar Dinger ließen wir noch zu, nachdem wir uns in der Schlußphase schon unkonzentriert abfeierten.

Anzumerken ist: Schwaddi holt sich 2 Minuten nicht wegen meckern, sondern wegen seinem aggresivem Abwehrverhalten.
Peter bleibt unser Siebenmeterkiller.

Storm, Blötz, Wundram (2), Humke (4), Jelinek (3) , Schwardtmann, D. (1), Vosgerau (3), Diekmeyer (5), Schumacher (1), Rathje (2), Martin (3), Schwardtmann, L (3), Schwardtmann, M (1)

pdfSpielfilm und Statistik

 

Tags: Meyer

Drucken

mg stb logoQUER final sz

binge

timms rind

bloetz
Logo quer boettcher
Max Lorenz Logo 2015