Budenzauber in der Crunchtime – Derbysieger ist nur der STS

dhagen stsZum Auftakt der Rückrunde gab es am Sonntag den 14.1 gleich ein Schmankerl in Form des Derbys gegen die 4te des MTV Dänischenhagen. Hatten wir in der Hinrunde die Rot/Weißen glatt mit 29:22 abserviert, sollte es dieses Mal ein ähnliches Ergebnis geben.

Wie erwartet, waren auch die Dänischenhagener hieß wie Frittenfett. Anfänglich rappelte es auf beiden Seiten gleichmäßig im Kasten. Lasse, Torsten und Phil hielten uns bis zum 8:8 in der 13ten Spielminute im Spiel. Doch dann ging die Post ab.

Einmal kurz das Tempo verschärft, offenbarten uns die D-Hagener ihre Schwäche. Zurücklaufen war nicht so ihre Sache. Das wollten wir uns merken. Kurz vor der Pause stand also ein sicherer 4 Tore Vorsprung zu Buche. Zur Halbzeit ging es dann mit immerhin noch 2 Buden im Plus. 17:19.  

Runde 2, kaum 8 Minuten gespielt, lagen wir  wieder 4 Tore vorne. Dann kam Peter für einen Siebenmeter. Man darf in halt nicht unterschätzen, unseren Peter. Er kann es halt. Gehalten und Startschuss für eine furiose Tempoverschärfung. Wie zum Ende der ersten Hälfte, kamen die Dänischenhagener wieder in Ihre Anaerobe Zone. Wo hingegen Phil und Lasse sich scheinbar grade erst so richtig warmgelaufen hatten. Schöne Dinger von Phil (12 Buden !!), der einfach bei schneller Mitte an den gemütlich zurücktrabenden Gegnern im ICE Tempo vorbeirauscht. Und das gleich mehrmals hintereinander. Sehenswert und ein Spaß für unsere zahlreichen Fans auf der Tribüne. Das gab dem Gegner dann den Rest und sie fügten sich in Ihr Schicksal.

Endstand in diesem Torreichen Spiel 30:35 für uns. Derbysieger und Spitzenreiter hallte es durch die Kabinengänge.

Storm, Blötz, Wundram, Humke (8), Jelinek (2), Schwardtmann D. (1), Grunewald, Diekmeyer, Tofaute, Rathje (2) , Schumacher,G, Martin (12), Schwardtmann, L (9), Chill (1)

pdfTore & Statistik

Drucken

mg stb logoQUER final sz

binge

timms rind

bloetz
Logo quer boettcher
Max Lorenz Logo 2015