Heißer Tanz in der Helmut Wriedt Halle

thw stsBursche mal wieder Bärenstark am Kreis bei einem seiner 8 Tore. Am Samstag den 17.3 ging es in der Helmut Wriedt Halle hoch her. Der THW als 3ter der Liga forderte uns heraus und verlangte unseren vollsten Einsatz. Wollten wir doch nach der schmählichen Niederlage gegen den Ellerbeker TV Wiedergutmachung betreiben. Unseren mitgereisten Fans zeigen, dass wir das besser können. Thorsten fungierte erstmals als Spielbeobachter und Fan-Getränkewart auf der Tribüne.

Das Spiel ging gleich rasant los. Diverse fragwürdige Schiri Entscheidungen und unsere knallharte Deckungsarbeit ließen den THW´lern gleich mal den Kragen platzen.

Davon ließen wir uns aber nicht beeindrucken und führten nach 10 Minuten bereits locker mit 3:7. Wer dachte, das geht so weiter, lag leider falsch. Der THW, mussten wir feststellen, kann auch ein bisschen Handball spielen. Tor um Tor kamen Sie wieder heran und führten zur Überraschung unserer Fans zur Pause mit 16:15. Hatten wir mal ein bisschen Abschlusspech, kam auch noch eine Unaufmerksamkeit in der Deckung dazu. Vor allem die Nr. 24 verstand es, sich durch unser Abwehrbollwerk zu tanken.

In Halbzeit 2 sollte es besser werden. Eine Umstellung der Deckung auf 5-1 brachte dann die Wende zu unseren Gunsten. Die Nr. 24 wurde von Steffen schön konsequent aus dem Spiel genommen. Durch den fehlenden Ballverteiler wussten die anderen THW´ler manchmal nicht genau was sie machen sollten. Mancher Pass wurde dann lieber Steffen direkt in die Hände gespielt als zum besser postierten Mitspieler. Sowas kann man natürlich nicht gegen den Spitzenreitern machen. Wurde sofort mit einem Tor bestraft. Trotzdem konnte der THW noch ansehnlich mithalten. Zur 51. Minute glichen sie nochmal zum 25.25 aus. Dann war aber Ende Gelände. Zum Ende der Partie ging ihnen die Luft ein bisschen aus. Unseren Athletik-Vorteil spielten wir ungeniert aus. Steffen Phil und Malte konnten geschickt ein paar Tempogegenstöße einnetzen.

So hieß am Ende der verdiente Sieger wieder Surendorfer TS.  Spietzenreiter, Spietzenreiter hey, hey, hallte es durch die Katakomben der THW Festung.

 

 

Grunewald, Blötz, Wundram (3), Schumacher, R., Schwardtmann, D. (2), Vosgerau (8), Diekmeyer (1), Tofaute, Rathje (3), Schumacher, G. (1), Schwardtmann, M. (2), Martin (8), Schwardtmann, L (3), 

pdfTore & Statistik

Drucken

mg stb logoQUER final sz

binge

timms rind

bloetz
Logo quer boettcher
Max Lorenz Logo 2015