News

Wellsee geht baden bei uns

BurscheBursche am Kreis mit gewohnter Lässigkeit. Allerdings diesmal wurde ihm der MVP Award durch Phil abgeluxt. Nun war es endlich so weit. Unsere Recken konnten nach der langen spielfreien Zeit endlich mal Ihr Können auf der Platte im Punktspielbetrieb unter Beweis stellen. Mit Fortuna Wellsee kam der erste echte Gegner am Sonntag zu uns in die Halle nach Dänischenhagen.

Wie schon im Vorbericht erwähnt, war unser Phil wieder mit von der Party. Das zeigte sich im Spielverlauf als besonders wertvoll, denn mit 10 Buden ist man dann eben MVP. Respekt Phil, nix  verlernt.

Weiterlesen

Drucken

Saisonstart 2021/ 2022

Vorbereitung Saison 21 22Leistungsbereite Spitzenhandballer zeigen ihre Leidensfähigkeit - Da konnten die Fußballer nur staunenGladiatoren mit Bällen! In der Halle!

Handballfreunde in Schwedeneck! Ihr könnt endlich aufatmen. Die Saison 2021/2022 steht in den Startlöchern. Unsere Gladiatoren in der 1 Regionsklasse freuen sich schon auf packende Kämpfe in der Hans-Bernd Halle zu Dänischenhagen. Natürlich mit eurer Hilfe, werden wir wieder um den Aufstieg fighten.

Weiterlesen

Drucken

Siegesserie hält – Jetzt schon 4 Spiele ungeschlagen

schwaddikaputtSchwaddis kaputter Finger. Ausgerechnet der Finger, mit dem er die Schiedsrichter immer beschimpft. Trotz Schwaddis krummem Finger (ausgekugelt und selbst wieder eingekugelt) schlagen wir die SG Eidertal in einem packenden Fight 32-27.

Wieder ein Gegner der an unserem Abwehrbollwerk zerbricht. So kanns weitergehen. Seitdem Lasse erstmal seinen Wachtmeister-Dienst auf Sylt bei Schampus und Kaviar verbringt, war es nun also das erste Spiel ohne Ihn. Gespannt durfte man sein, wie wir uns ohne seine zahlreichen Tore und genialen Pässe schlagen würden. Vorsorglich hatten wir schon vor ein paar Wochen auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Max Krauth einen adäquaten Ersatz an Land ziehen können. Die Ablöse Summe

Weiterlesen

Drucken

Johann? Aber sicher!!

Johann? Aber sicher!!

IMG 9116Malte mit Klumpfuß konnte heute leider nicht mitmachen. Meyer dafür gewohnt sicher mit 7 Buden..Nachdem wir mit Phil leider eines unserer hoffnungsvollen Zukunftstalente für diese Saison an den TSV Wohlde verleihen mussten, organisierten wir auf die Schnelle adäquaten Ersatz in Form eines weiteren Humke. Johann gerufen, erfreute uns dieser Humke dann auch gleich in seinem ersten Spiel mit 3 wunderschönen Buden, die er mit einer Eiseskälte am gegnerischen Torwart vorbei in die Maschen zimmerte, die seinesgleichen sucht. Willkommen im Team Johann. Eine Ära beginnt.

Am Samstag hatten sich unsere anderen Youngster zur Kanutour auf der Eider wohl aufgrund des Wetters etwas luftig gekleidet und nicht beachtet, das in der Eider auch Muscheln am Grund wachsen. So hatte der ein oder andere mit Schnittwunden an den Füßen zu kämpfen oder etwas Kopfweh wegen der vielen Sonne. Malte fiel komplett aus, da eine Muschel ihm den halben Fuß abgesäbelt hatte. Egal. Leidlich fit wollten wir zu zehnt den Kampf in Plön aufnehmen.

Angeblich hatten die Plöner 1 Rückraum-Shooter. Die Nummer 17. Hatte er gegen die SG Eidertal 12 Buden gemacht, war die Ansage von Co-Trainer Steffen, den entsprechend in der Abwehr zu behandeln. Klappte auch ganz gut wir gaben gleich nach Anpfiff die Marschroute im Spiel vor, lagen üblicherweise mit 1-4 Toren in Front. Über 2:3 (10), 4:6 (13) steigerten wir das Tempo und zogen zur Halbzeit auf 10:14 davon. Die Plöner waren scheinbar dann doch etwas überrascht. Es schien als hätten sie sich mehr ausgerechnet. Aber mit uns kann man schlecht rechnen. Die 17 der Plöner war durch Lasse komplett aus dem Verkehr gezogen. Kann er halt unser Lasse.

Interessant war, dass wir jederzeit sehr passsicher unsere von € eingebläuten Laufwege im Rückraum, Kreuz links, Doppelkreuz rechts zB. mit toller Präzision vortragen konnten. Lasse oder Bursche dann als Vollstrecker gnadenlos zuschlugen. Verdiente Pausenführung. 10:14

Halbzeit 2. Diesmal kein Schlaftee im Halbzeitgetränk. Hellwach legten wir gleich einen blitzsauberen 4:0 lauf vor. 10:18 (33.). Beachtenswert dabei, 2 der 4 Buden erzielte Johann Humke, unsere neue Nachwuchsgranate mit einer Kaltschnäuzigkeit, die selbst seinen Vater verblassen lässt. Top!

So lagen wir sicher in Führung und gingen das Spiel vielleicht manchmal etwas zu lässig an. Ein paar Abspielfehler hier, ein paar technische Fehler da, so kamen die Plöner zwar nochmal auf 14:20 (39.) heran, aber konnten unserer Abwehr nicht wirklich in Verlegenheit bringen. Unserem Angriffswirbel hatten sie auch nichts mehr entgegenzusetzen. Über ein 16:24 (46.), 19:27 (52.) ging das Spiel dann 24:32 zu unseren Gunsten aus.

Erster Sieg in der neuen Saison. Gleich am Samstag den 7.9 kommen die Plöner dann zu uns nach Dänischenhagen. Vorverlegung des Rückspiels wegen kaputter Halle in Plön. Wir freuen uns schon, wollen die Plöner aber trotzdem nicht unterschätzen und wieder alles geben.

Grunewald (20 Paraden), Wundram (1), Humke, T. (5), Schwardtmann, D., Vosgerau (7), Dieckmeyer (7), Tofaute (2), Schwardtmann, L. (6), Humke, Johann (3)!!

Tore und Statistik

Drucken

Testspiel Time

IMG 9058Georg mit feinem Pass auf Bursche. Zack drin.Am Dienstag den 20.8 ging es nach der anstrengenden Vorbereitungszeit zur neuen Saison nach Mettenhof zum Testspiel gegen die HSG.

Die Spielzeit wurde auf 4x20 Minuten angelegt. Also gleich auch mal ein kleiner Konditionstest unter Echtbedingungen. Unser neuer Trainer Stefan gab klare Anweisung, zunächst einmal nicht auf Tempo zu spielen, sondern den Rückraum im Spiel, durch geschickte Manöver, in Wurfposition zu bringen. Malte, Lasse, Thorsten und Georg nahmen das dankbar an und zauberten die HSG Abwehr ordentlich durcheinander. Das ein oder andere Mal jedoch ließen sich auch schnelle 1. und 2. Welle Angriffe nicht vermeiden. Das Spiel entwickelte sich schnell einseitig zu unseren Gunsten. Die Mettenhofer, eine Spielklasse unter uns, zeigten sich unserem Abwehrbollwerk und unserem rasanten Angriff nicht gewachsen. Nach 40 Minuten und 2 Spielzeiten stand es bereits 24:11 für uns. Am Ende dann ein 47:24 Auswärtssieg.

Am Sonntag, den 25.08. 15:00 Uhr (Tallinhalle in der Wik), findet unser erstes Punktspiel statt. Gegner ist der KMTV. Gegen die KMTV´ler konnten wir in der vergangenen Saison 2:2 Punkte einspielen. Nach einem 18:27 Auswärtssieg gab es in heimischer Halle mit 26:34 einen auf die Mütze. Mal sehen wie es dies Jahr läuft.

Drucken

Ende gut, alles gut

stsDie 1. Handballherren des Surendorfer TS verabschiedet sich mit einem rassigen Schlussspurt gegen den Polizei SV als Tabellendritter in die spielfreie Zeit. Ein 3. Platz als Aufsteiger in die Liga ist schon beachtlich. Das letzte Punktspiel gegen die Polizisten aus Kiel verlangte uns nochmal alles ab. Am Schluss stand ein souveräner 33:26 Heimsieg.

Weiterlesen

Drucken

Auswärtssieg gegen Preetz

pre stsBursche hatte die Preetzer diesmal auf dem Kieker. Trotzdem 4 Buden.Preetz zeigt sich auch im Rückspiel als harten Brocken. Nach dem Unentschieden im Hinspiel, konnten wir in auswärtiger Halle nun die Oberhand behalten und schlagen den Preetzer TSV mit 32:33.

Die Preetzer zeigten sich als robuster Gegner, wir hielten stramm dagegen. Die Schiedsrichter hatten Ihre Mühe, die kleinen Nickelichkeiten richtig zu werten. Trotzdem soll man ja nicht meckern. Die Preetzer durften das dann auch nochmal lernen, als sie in Minute 42 doppelt 2 Minuten bekamen für den Versuch, die Schiedsrichter zu belehren.

Weiterlesen

Drucken

KSV Holstein ohne Chance

sts ksvKSV versuchte es häufig auf der rechten Seite. Allerdings stand unsere Abwehr immer gut. Der Kreisläufer, hier gut im Schwitzkasten zwischen Lasse und Thorsten, hatte nix zu lachen.Am Sonntag den 10.3. ging es auf heimischer Platte gegen die KSV Holstein. Das Hinspiel konnten wir mit 19:30 für uns entscheiden. Den sicheren Sieg Sieg vor Augen, wollten wir also etwas fürs Torverhältnis tun. Vor 45 Fans auf der Tribüne, gaben wir gleich zu Anfang den Holsteinern den Hinweis wie sich das Spiel entwickeln sollte.

Weiterlesen

Drucken

Derbsieger ist nur der STS

sts gtvHat kein Zweck. Die Nr 6 der Gettorfer hat gegen die mächtigen Schwinger von Bursche und Hanno keine Chance.Gettorf können wir. Wie auch schon im Hinspiel (20:31) gönnten wir den Gettorfern auch diesmal nicht den Hauch einer Chance. Gekonnt mit schönen Spielzügen und Tempohandball versenkten wir die Bälle am laufenden Band im Gettorfer Netz.

Weiterlesen

Drucken

Euro das erste mal -trotzdem verloren

euro dahmEuros erster Einsatz. Elfengleich dreht er sich am Kreis, trotz 3 an Ihm hängenden Gegnern.... Das macht Spaß!Hatten wir das Hinspiel gegen die HSG Truppe mit 36:20 so richtig in den Sand gesetzt, wollten wir es diesmal besser machen. Am Sonntag den 3.2 18:30 kam es dann zum Showdown auf heimischem Parkett. Eine zahlreicher Fangemeinde fand sich auf der Tribüne ein, alle motiviert bis in die Haarspitzen. Allerdings hatten wir personell etwas umstellen müssen. Steffen steckte am Flughafen in München fest, Lasse musste sich dem Dienstplan geschlagen geben.

Weiterlesen

Drucken

Abwehrschlacht gewonnen – Mönkeberg ohne Chance

moe stsVerdiente Party in der Kabine nach dem 1. Auswärtssieg der Rückrunde. Meyer schon fertig für die anschliessende OP in der Dusche. In einer umkämpften Partie gegen Mönkeberg zum Auftakt der Rückrunde behalten wir souverän die Oberhand. Der Abwehrverbund zeigte keine Schwächen gegen körperlich doch unterlegene Gegner. Auch Jens im Tor trug mit 12 Glanzparaden zum verdienten Auswärtssieg in der Mönkeberger Halle bei.

Weiterlesen

Drucken

Klarer Auswärtssieg in der Tallinhalle

kmtv sts Spezialagent LukasSpezialagent Lukas. Diesmal erfolgreicher vom Punkt. Da kann der Tormann vom KMTV nur staunen.Wer hätte das gedacht. Die 2. Des KMTV stand vor dem Spiel auf dem 2. Tabellenplatz und hatte bereits beachtliche Leistungen auf die Platte gebracht. In den ersten Spielminuten überzeugten sie auch mit schnellem Spiel vor unserer Abwehr. Alles das brachte jedoch nichts, da unsere Mannen wiedermal so richtig auf Zack waren. Dazu wuchs Jens im Tor über sich hinaus und entschärfte neben 2 Siebenmetern noch 3-4 wichtige Bälle. So stand am Ende ein überzeugender Auswärtssieg mit 18:27  für uns  auf der Tafel.

Weiterlesen

Drucken

Packender Fight gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter

STS TSVSMalte und Lasse im Infight. Kein einfaches durchkommen für den TSV Schönberg.Wir liefern dem bisher ungeschlagenen Spitzenreiter der Liga einen packenden Fight und müssen uns in der Crunchtime 29:34 geschlagen geben. Gespickt mit mehreren SH-Liga A-Jugendlichen (U21 Regelung) kam der TSV Schönberg am Sontag zu uns in die in die Hans-Bernd Halle. 45 Zuschauer fanden sich zum Showdown ein. Sie sollten nicht enttäuscht werden.

Der TSV Schönberg reiste mit breiter Brust an. Hatten sie doch am vergangenen Wochenende den KMTV Kiel als zweiten mit 36:23 auf die Heimreise geschickt. Ebenso zogen auch die bisherigen Gegner klar den Kürzeren. So waren wir vorgewarnt und entsprechend motiviert.

Weiterlesen

Drucken

Ein Comeback, ein Abschied und ein schöner Auswärtserfolg bringen uns auf den 3. Platz der Tabelle

ksv sts PhilPhil wieder am Start. Mit Bandage, trotzdem schon fast wieder der Alte.Geplant war das Spiel gegen die KSV Holstein in der St. Andrews Halle. Aufgrund von Renovierungsarbeiten erreichte uns am Samstag gegen 21.00 Uhr dann die Meldung, dass das Spiel in die Helmut Wriedt Halle verlegt wird. Trotz der Kurzfristigkeit der Verlegung fanden sich 15 unserer Fans in der Halle ein. Sie sollten nicht enttäuscht werden. Routiniert zogen wir unser Tempospiel auf und ließen der KSV Truppe nicht den Hauch einer Chance. Nach einem 10:14 zur Halbzeit lagen wir am Ende mit 19:30 vorne. Unser Phil, nach Syndesmosebandriss in der Vorbereitung erlitten, war erstmals wieder mit von der Partie und schrieb sich gleich 5-mal in die Liste der Torschützen ein. Verlassen musste uns nach dem Spiel Gunnar. Er geht wieder ins Höhentrainingslager nach Peru zu seinen Meerschweinchen, versprach aber bald wieder zu kommen.

Weiterlesen

Drucken

Im Endspurt wichtige Punkte gesichert

BjörnBursche mal wieder... 8 Tore trotz harter Gegenwehr der Klausdorfer. Weltklasse !Gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Klausdorf ging es am Sonntag in der Hans-Bernd Halle heiß her. Nach nervösem Anfang gelang uns durch einen fulminanten Endspurt in den letzten 20 Minuten ein dann ungefährdeter 28:22 Sieg.

In den ersten Minuten des Spiels, waren die Klausdorfer einfach wacher und schlagkräftiger. Bis zur 18. Minute gelangen uns lediglich 5 Tore, bekamen aber im Gegenzug 10 Buden eingeschenkt. So lagen wir 5 Tore hinten. Es schien aber nicht so, als wäre hier schon das Ende der Fahnenstange erreicht. Bis hierher und nicht weiter, begannen wir eine schöne Aufholjagt. Ist ja doch manchmal unsere Taktik, den Gegner erstmal in Sicherheit wiegen um dann gnadenlos zuzuschlagen. So verkürzten wir den Rückstand bis zur Pause auf 2 Tore. 12:14 lagen wir hinten.

Weiterlesen

Drucken

Er kam, sah und siegte

gunnarJa liebe Kinder. Gunnar musste Meerschweinchen essen. Aber er sagt, die haben nicht geschmeckt. Ehrlich.Unser Gunnar, frisch und topfit aus dem Höhentrainingslager in Peru zurückgekehrt, betrat er stilvoll zu den Klängen von ACDC/ Hells Bells die Halle in Gettorf. Wussten die Gettorfer von der Rückkehr des Grandmaster? Hm. Jedenfalls avancierte Gunnar zum Man of the Match. Meerschweinchen sei Dank. Die gab es wohl in Peru als Standardgericht nach dem Training mit der Peruanischen Nationalmannschaft, wie man hörte.

Das Spiel in Gettorf versprach brisant zu werden. Waren die Gettorfer doch mit den Schönbergern auf Platz 1 der Tabelle. Es schien, als hätten sie beschlossen, die Punkte auf jeden Fall behalten zu wollen. Doch da hatten sie sich wohl etwas vertan, die Rechnung ohne uns gemacht.

Weiterlesen

Drucken

Der Handballgott kommt doch aus Surendorf

HandballgottHandballgott aus Surendorf hier in natürlicher Pose. Weil er es kann.Die Partie Nr. 2 in der neuen Liga ging am Samstag den 29.9 gegen Mönkeberg-Schönkirchen in heimischer Hans-Bernd Halle. Gleich zu Beginn stellte Meyer erstmal beim Gegner klar, dass hier absolutes Backe Verbot herrscht. Nach etwas Unverständnis zeigte sich das Mönkeberger Team aber einverstanden. Vielleicht auch weil Meyer sein freundlichstes Gesicht aufgesetzt hatte.
Auch musste der Altenholzer Schiri, Jonathan Nebel, erstmal genau die Spielerpässe der Mönkeberger studieren. Kam einem doch der ein oder andere Spieler recht jung vor. War aber alles soweit im grünen Bereich.
Zum Spiel. Mit Bursche und Timo frisch aus dem Urlaub heimgekehrt, mit Lukas, frisch nach Osdorf umgezogen, hatten wir gegenüber dem Spiel gegen die HSG24109 mehr Durchschlagskraft.
Das Spiel ging ordentlich los und wir nahmen die Fährte da auf, wo wir sie in der letzten Saison liegen gelassen hatten. Nach dem Ausgleich in Minute 10 ging die Post ab. Sicher in der Abwehr und Sicher vorne im Abschluss erkämpften wir uns Minuten um Minute einen immer höheren Vorsprung.

Weiterlesen

Drucken

Tempo Baby, es geht los...

euro dahmEuro, unsere Neuverpflichtung für die Saison musste im Spiel verletzungsbedingt leider passen.Spiel 1 in der neuen Liga endet passabel 36:20 für die Youngsters aus Mettenhof.

Gegen eine junge Mettenhofer Truppe gab es am Sonntag keine Schnitte. Unsere Mannen, arg dezimiert durch Krankheit, Verletzungen und Urlauber kämpfte tapfer, doch der Geschwindigkeitsvorteil war besonders in der 2ten Hälfte beim Gegner.

Gleich von Beginn an, zeigten uns die Mettenhofer, wie in der Regionsliga 1 der Ball gespielt wird. Schnell, schnörkellos und immer volle Pulle. Trotz unserer Körperlichen Überlegenheit spielten sie uns in den ersten 5 Minuten mit 7:2 erstmal an die Wand. Danach ging es eher ausgeglichen weiter bis zum 12:7 in der 20. Minute. Langsam aber sicher fanden wir in die Spur und nutzten eiskalt unsere Möglichkeiten. So kamen wir auf ein Tor kurz vor der Pause ran. Halbzeitstand 15:13. 

Weiterlesen

Drucken

DER MEISTER 2018 IST NUR DER STS

sts meister2018Im letzten Spiel der Saison 2018 ging es in der in der Wik zur KSV-Holstein. Kurz vor Anpfiff wurden wir vom Vorstand der Handball Region Förde nun auch amtlich als Regionsmeister 2018 mit einer Urkunde sowie einer Kiste Bier ausgezeichnet.

Entsprechend ging es mit geschwellter Brust in die Party auf der Platte. Von Beginn machten die KSV´ler viel Dampf und liessen diesen auch gegenüber dem Schiri lautstark ab.Schwierig aber nicht unlösbar unsere Aufgabe des heutigen Spiels. Robust und zackig, wie gewohnt, gingen wir zur Sache. Trotzdem liessen wir die KSV immer mal wieder Hoffnung schöpfen. Hatten wir uns Spieler waren auch gleich wie im Hinspiel schnell mit diversen körperlichen Attacken auf unsere Astralkörper zur Stelle. 

Drucken

Es ist angerichtet

HannoUnser Neuer, Hanno "The Rock" Tiedtke. Gleich im ersten Spiel einen 7er sicher verwandelt und in der Abwehr fast unüberwindbarEs ist angerichtet. Als vorzeitiger Meister und Aufsteiger wartete am Sonntag unser Lieblingsgegner, die SG Kiel Nord, in der Hans Bernd Halle auf uns.

Die Kieler traten ersatzgeschwächt mit lediglich 8 Mann an, wir hingegen hatten Mühe den Spielberichtsbogen so von überzähligen Spielern zu bereinigen das die maximalen 14 platziert waren. Ist schon imposant, wenn sich 2 volle Mannschaften in unseren Farben aufwärmen. Da schaut der Gegner doch ein bisschen neidisch.

Weiterlesen

Drucken

Heißer Tanz in der Helmut Wriedt Halle

thw stsBursche mal wieder Bärenstark am Kreis bei einem seiner 8 Tore. Am Samstag den 17.3 ging es in der Helmut Wriedt Halle hoch her. Der THW als 3ter der Liga forderte uns heraus und verlangte unseren vollsten Einsatz. Wollten wir doch nach der schmählichen Niederlage gegen den Ellerbeker TV Wiedergutmachung betreiben. Unseren mitgereisten Fans zeigen, dass wir das besser können. Thorsten fungierte erstmals als Spielbeobachter und Fan-Getränkewart auf der Tribüne.

Das Spiel ging gleich rasant los. Diverse fragwürdige Schiri Entscheidungen und unsere knallharte Deckungsarbeit ließen den THW´lern gleich mal den Kragen platzen.

Weiterlesen

Drucken

Vorzeitige Meisterschaft und Aufstieg gesichert

sts ftvZwischendurch führt Phil nochmal sein Talent im Bodenturnen vor. Nach schönem Pass von Lukas erzielte er hier das 23:14 Dank der Schützenhilfe des MTV Dänischenhagen machen wir den Aufstieg perfekt und werden vorzeitig Meister. Dänischenhagen konnte im Spiel gegen Ellerbek ein respektabeles Unentschieden erreichen. Wohl dem Umstand geschuldet, das die Erste der Ellerbeker fast zur gleichen Zeit spielte, und somit die U21er nicht aushelfen konnten. Ein großer Dank also an die 4te der Dänischenhagener für die tolle Leistung. 

Weiterlesen

Drucken

mg stb logoQUER final sz

binge

timms rind

bloetz
Logo quer boettcher
Max Lorenz Logo 2015